Tor des Jahres: Co-Produktion von Draxler und Raul

Tor des Jahres: Co-Produktion von Draxler und Raul

Köln (dpa) - Fußball-Nationalspieler Julian Draxler und sein früherer Schalker Teamkollege Raúl haben das Tor des Jahres 2013 erzielt. Bei der traditionellen Wahl der ARD-Sportschau setzte sich die Co-Produktion der beiden Profis durch.

Das Duo markierte im Vorjahr am 27. Juli in Gelsenkirchen im Abschiedsspiel für Raúl das achte von neun Toren. Dabei bediente Draxler mit einer Weltklasse-Technik seinen spanischen Mitspieler, der aus kurzer Distanz volley vollendete.

„Das war die Magie von Raúl im Strafraum“, sagte der zurzeit verletzte Draxler schmunzelnd kurz vor dem Anpfiff des Bundesliga-Spiels der Schalker gegen den VfL Wolfsburg am Samstag. Den Ball so zu Raúl zu spielen, habe er aus der Situation heraus entschieden.

Das Tor des Jahres wird seit 1971 von den Sportschau-Zuschauern gewählt. Erster Preisträger war Ulrik le Fevre von Borussia Mönchengladbach. Draxler und Raúl sind erst das zweite Duo, das ausgezeichnet wurde.

Gerd Müller und Günter Netzer wurden für ihre Zusammenarbeit beim Treffer zum 4:0-Zwischenstand im Länderspiel im November 1972 gegen die Schweiz (5:1) geehrt. Netzer hatte nach Doppelpass mit Müller getroffen.