Russland im Fed-Cup-Finale ohne Top-Duo

Russland im Fed-Cup-Finale ohne Top-Duo

Moskau (dpa) - Ohne seine beiden Topspielerinnen muss das russische Tennis-Team an diesem Wochenende im Fed-Cup-Endspiel gegen Tschechien auskommen.

Nach der angeschlagenen Wimbledon-Finalistin Maria Scharapowa (WTA 4) sagte auch Vera Swonarewa (WTA 7) wegen einer Schulterverletzung kurzfristig ihren Einsatz ab. Für den viermaligen Fed-Cup-Champion sollen im Moskauer Olympia-Stadion stattdessen die frühere US-Open-Siegerin Swetlana Kusnezowa (WTA 19) und Maria Kirilenko (WTA 27) im Einzel antreten.

Tschechiens Hoffnungen ruhen ganz auf Masters-Gewinnerin Petra Kvitova. Die Linkshänderin, aktuelle Nummer 2 der Tennis-Welt, eröffnet am Samstag gegen Kirilenko das Finale. Im zweiten Einzel stehen sich Kusnezowa und die Weltranglisten-24. Lucie Safarova gegenüber, wie die Auslosung am Freitag ergab.

Kvitova wurde vor dem Showdown in Moskau als beste Fed-Cup-Spielerin des Jahres geehrt. Die Wimbledon-Gewinnerin gewann ihre vier Fed-Cup-Einzel in diesem Jahr allesamt. „Das ist wirklich toll für mich“, kommentierte Kvitova die Auszeichnung.

In der kommenden Fed-Cup-Saison trifft die Tschechien Anfang Februar in Stuttgart zum Auftakt auf das deutsche Team um Andrea Petkovic.

Mehr von Westdeutsche Zeitung