ITF-Turnier in Italien: Laura Siegemund gibt nach Kreuzbandriss Comeback

ITF-Turnier in Italien: Laura Siegemund gibt nach Kreuzbandriss Comeback

Pula (dpa) - Gut neun Monate nach ihrem Kreuzbandriss gibt Tennisspielerin Laura Siegemund ihr Comeback. Sie werde beim kleinen Turnier im italienischen Santa Margherita di Pula antreten, bestätigte die 30-Jährige aus Metzingen der Deutschen Presse-Agentur.

Bei dem mit 25 000 Dollar dotierten ITF-Turnier ist Siegemund, die in der Weltrangliste auf Platz 72 abgerutscht ist, an Position eins gesetzt. Ende Mai 2017 hatte sich die Fed-Cup-Spielerin beim WTA-Turnier in Nürnberg die schlimme Knieverletzung zugezogen. Die damalige deutsche Nummer zwei hatte nur wenige Wochen zuvor mit dem Turniersieg in Stuttgart den größten Erfolg ihrer Karriere gefeiert.