Ex-Coach von Djokovic: Becker hat keine Zeit für Trainerjob: „Terminkalender voll“

Ex-Coach von Djokovic : Becker hat keine Zeit für Trainerjob: „Terminkalender voll“

London (dpa) - Der dreimalige Wimbledonsieger Boris Becker hat keine Zeit für einen neuen hauptamtlichen Trainerjob.

„Momentan wüsste ich nicht, wo ich das reinpacken sollte. Der Terminkalender ist voll“, sagte Becker der am Freitag erscheinenden Dezember-Ausgabe des „Tennis Magazin“. Der 50-Jährige hatte bis vor rund einem Jahr den früheren Tennis-Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic betreut. Ein neuer Trainerjob wäre zeitlich sehr intensiv, sagte Becker.

„Ich habe eine große Familie, und so habe ich mich entschieden, mehrere deutsche Spieler und Trainer zu coachen“, berichtete er. Seit Ende August ist Becker als Head of Mens Tennis ehrenamtlich vom Deutschen Tennis Bund (DTB) für die Herren engagiert. Zudem ist er als TV-Kommentator tätig.

Becker sprach sich dafür aus, wieder ein Masters-Turnier nach Deutschland zu holen. „Der DTB und ich haben große Pläne“, sagte er. Es gebe einige Lizenzen auf dem Markt. „Am Ende des Tages ist es eine Frage des Preises.“ Derzeit gibt es in Deutschland kein Turnier der zweithöchsten Kategorie nach den vier Grand Slams.