Beck sagt Partie gegen Federer verletzt ab

Beck sagt Partie gegen Federer verletzt ab

Melbourne (dpa) - Andreas Beck hat sein Zweitrunden-Match bei den Australian Open gegen den Schweizer Weltranglistendritten Roger Federer wegen einer Verletzung abgesagt.

Der Tennisprofi aus Stuttgart konnte in Melbourne wegen einer Blessur am Rücken nicht antreten. Damit steht der 16-malige Grand-Slam-Turnier-Sieger Federer kampflos in der dritten Runde. „Ich habe am Morgen beim Warmspielen wohl eine falsche Bewegung gemacht und konnte nicht mehr aufschlagen. Deshalb wollte ich nichts riskieren“, sagte Beck, der in der Vergangenheit bereits einen Bandscheibenvorfall erlitten hatte.

Mehr von Westdeutsche Zeitung