Tadschike erster Dopingsünder bei Asienspielen

Tadschike erster Dopingsünder bei Asienspielen

Inchon (dpa) - Die Asienspiele in Inchon haben ihren ersten Dopingfall. Der tadschikische Fußballer Kurshed Beknazarow wurde fünf Tage vor Beginn der Spiele bei einem Test der Einnahme der verbotenen Substanz Methylhexaneamin überführt.

Das Organisationskomitee bestätigte den Ausschluss des 20 Jahre alten Sportlers von den Spielen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung