2. Liga: Stuttgart festigt Platz eins - Bielefeld feiert Tor-Gala

2. Liga : Stuttgart festigt Platz eins - Bielefeld feiert Tor-Gala

Ungeschlagen und in Torlaune - Arminia Bielefeld bleibt das Überraschungsteam der 2. Fußball-Bundesliga.

Keine Mannschaft hat bislang häufiger getroffen als der neue Tabellenzweite, der beim SV Wehen Wiesbaden mit 5:2 (3:1) die nächste Torgala feierte und bereits 19 Treffer auf der Habenseite hat. Da störte es am Samstag auch nicht sonderlich, dass der ansonsten treffsicherer Andreas Voglsammer beim dritten Auswärtssieg in Folge einen Foulelfmeter verschoss. Besser in der Tabelle als die Ostwestfalen steht vorübergehend nur der VfB Stuttgart da.

Die Schwaben konnten zwar spielerisch gegen die SpVgg Greuther nur bedingt überzeugen, siegten aber trotzdem nach den Toren von Daniel Didavi (2. Minute) und Philipp Förster (82.) mit 2:0 (1:0) und festigten den Spitzenplatz. Der ebenso wie Stuttgart als Favorit in die Saison gestartete Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg musste unterdessen einen weiteren Rückschlag hinnehmen: Das Heimspiel gegen den Karlsruher SC endete am Samstag nur 1:1 (1:1). Für den Club das dritte Unentschieden in Serie, zu wenig für höhere Ziele.

„Unser Anspruch muss es sein, bei allem Respekt, gegen Karlsruhe ein Heimspiel zu gewinnen. Darum sind wir jetzt auch enttäuscht“, räumte FCN-Keeper Christian Mathenia nach dem Abpfiff im Sky-Interview ein. Die Führung (24.) durch Johannes Geis vom Elfmeterpunkt, glich Manuel Stiefler (40.) noch vor der Pause (40.) aus.

Einen bitteren Nachmittag erlebte Thomas Reis auch in seinem zweiten Spiel als Cheftrainer des VfL Bochum: Trotz Überlegenheit und Führungstor durch Silvere Ganvoula (57.) beim SV Sandhausen reichte es am Ende für den Tabellenvorletzten nur zum einem 1:1 (0:0) und nicht zum ersten Saisonsieg. Der eingewechselte Aziz Bouhaddouz traf nämlich in der 88. Minute noch für die Hausherren.

Bereits am Freitagabend hat Bundesliga-Absteiger Hannover 96 seine sportliche Talfahrt gestoppt, nach zwei Niederlagen siegten die Niedersachsen mit 2:1 (1:0) beim Tabellen-16. Holstein Kiel. Und der 1. FC Heidenheim feierte dank des Treffers von Robert Leipertz (59.) mit 1:0 (0:0) gegen den SV Darmstadt 98 den zweiten Heimerfolg hintereinander und kletterte in der Tabelle auf den vierten Platz.

Aktueller Spieltag

Aktuelle Tabelle

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung