Stadionportrait: Nationalstadion Warschau

Stadionportrait: Nationalstadion Warschau

<table>Name:Nationalstadion WarschauSitze:50 000 Baubeginn:2009Fertigstellung:Februar 2012Kosten:375 000 000 EuroVerein:Polnische FußballnationalmannschaftAdresse:Al.

<

p class="text"> Zieleniecka 103-727 WarszawaInternet:www.stadionnarodowy.org.pl


Das Stadion

Das neugebaute Nationalstadion ist am 8. Juni Schauplatz des Eröffnungsspiels zwischen Polen und Griechenland. Die weiß-rote Fassade stellt eine wehende polnische Fahne dar und soll den EM-Gastgeber möglichst weit durch das Turnier tragen. Die Heimat der polnischen Nationalmannschaft wurde nach starker Verzögerung als letzte aller EM-Arenen fertig gestellt und erst im Februar 2012 mit dem polnischen Supercup-Finale eröffnet. Bislang hat Erstligist Legia Warschau den Umzug nicht gewagt und trägt die Heimspiele weiterhin in seiner alten Arena aus.

Die filigrane Stahlseil-Konstruktion des mobilen Dachs endet an einer riesigen Spindel rund 30 Meter über dem Anstoßpunkt und garantiert 50 000 trockene Sitzplätze sowie einen stets bespielbaren Rasen. Hinter dem Projekt stehen dieselben deutschen Architektur- und Ingenieurbüros, die das EM-Stadion in Breslau gebaut haben. Erfahrung sammelte man schon bei den Weltmeisterschaften 2006 in Deutschland und 2010 in Südafrika.

Im Nationalstadion Warschau werden folgende Spiele ausgetragen:

(Stand: Mai 2012)