Schüler bei Volleyball-WM als Stimmungsmacher

Schüler bei Volleyball-WM als Stimmungsmacher

Rom (dpa) - Schwänzen die alle? Beim Blick auf die Zuschauerränge während der Mittagsspiele der Volleyball-WM in Italien fällt die Vielzahl an Kindern auf.

Sie bleiben aber nicht etwa unentschuldigt dem Unterricht fern. Stattdessen haben die Organisatoren etwa in Rom ein Abkommen mit einigen Schulen, wonach die Kinder die Partien ab 10.30 Uhr kostenlos besuchen dürfen - damit wenigstens etwas Stimmung zu der ungewöhnlichen Startzeit in den Hallen herrscht.