Zwei positive Dopingproben bei Reit-WM

Zwei positive Dopingproben bei Reit-WM

Lausanne (dpa) - Bei der Pferdesport-Weltmeisterschaft in der Normandie hat es zwei positive Dopingproben gegeben. Nach den bereits veröffentlichten Fällen aus der ersten WM-Woche gab es keine weiteren positiven Tests in der zweiten Woche, erklärte eine Sprecherin des Weltverbandes FEI.

Bei dem Pferd Tra Flama des südafrikanischen Distanzreiters Giliese de Villiers fanden die Kontrolleure Phenylbutazon. In der Probe von Maxime Livios' (Frankreich) Vielseitigkeitspferd Qalao des Mers wiesen sie Acepromazin nach.