Will reitet beim letzten Weltcup-Springen zum Sieg

Will reitet beim letzten Weltcup-Springen zum Sieg

's-Hertogenbosch (dpa) - Bei der letzten Weltcup-Station der Saison hat überraschend der Springreiter David Will gewonnen. Der 24-Jährige aus Pfungstadt ritt im niederländischen 's-Hertogenbosch mit Colorit in 35,73 Sekunden zum Sieg und feierte den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere.

Hinter der Australierin Edwina Tops-Alexander mit Itot (0/35,84) kam Marcus Ehning aus Borken mit Copin (0/36,68) auf Rang drei. Für das Weltcup-Finale in Göteborg sind vier Deutsche qualifiziert: Christian Ahlmann (Marl), Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen), Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) und Marcus Ehning. Den Sprung unter die besten 18 der Westeuropa-Liga, die Ende April in Schweden starten dürfen, verpassten unter anderem Ludger Beerbaum und Marco Kutscher aus Riesenbeck. Auch für Will kam der Sieg zu spät, um sich zu qualifizieren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung