Froome gewinnt Gesamt-Duell gegen Contador

Froome gewinnt Gesamt-Duell gegen Contador

Cordoba (dpa) - Radprofi Christopher Froome hat das erste Saison-Duell gegen Alberto Contador zu seinen Gunsten entschieden. Bei einem sehenswerten Auf und Ab in Südspanien hatte der schmale Brite das bessere Ende für sich und holte den Gesamtsieg bei der 61. Andalusien-Rundfahrt.

Er triumphierte mit zwei Sekunden Vorsprung vor seinem vermeintlich härtesten Widersacher in gut vier Monaten bei der 102. Frankreich-Rundfahrt.

Zuvor hatte Froome gegen den zweimaligen Tour-de-France-Sieger aus Spanien zwei herbe Niederlagen im Zeitfahren (+ acht Sekunden) und auf der ersten Bergetappe im Schnee (+19) einstecken müssen. Am Samstag hatte der Toursieger von 2013 dann unerbittlich zurückgeschlagen und Contador beim bis zu 20 prozentigen Aufstieg auf den Alto de Allanadas 29 Sekunden und das Rote Leadertrikot weggeschnappt.

Am Sonntag im Finale auf der 170 Kilometer langen Schlussetappe ließ sich Froome die Führung nicht mehr nehmen - den Tagessieg feierte Juan José Lobato aus Spanien. Er verwies den Frankfurter John Degenkolb in Alhaurin de la Torre auf den zweiten Platz.

„Ich war mit der Absicht hierhergekommen, meine Beine zu testen, zu sehen, wie ich mich fühle. Dass ich die Etappe gewinnen konnte und auch neuer Gesamtführender bin, ist unglaublich“, hatte sich Froome nach seinem Coup vom Samstag gefreut.

Neben Froome und Contador, die im vergangenen Jahr bei der Tour vorzeitig verletzt aussteigen mussten, zählen Vorjahressieger Vincenzo Nibali und Giro-Gewinner Nairo Quintana zu den Topfavoriten der am 4. Juli in Utrecht/Niederlande beginnenden Frankreich-Rundfahrt.