Erfurter Enders überraschend Zweiter im Keirin

Erfurter Enders überraschend Zweiter im Keirin

London (dpa) - Die deutschen Radsprinter fahren beim vorolympischen Weltcup in London weiter in Top-Form. René Enders aus Erfurt belegte im Keirin überraschend den zweiten Platz. Den Sieg holte sich der dreifache Peking-Olympiasieger Chris Hoy.

Der Schotte feierte vor 6000 Fans seinen 33. Weltcup-Sieg. Platz drei ging an Mickael Bourgain aus Frankreich. Joachim Eilers aus Chemnitz wurde Siebter. Enders hatte zuvor bereits mit der deutschen Mannschaft den Teamsprint gewonnen. Die deutschen Sprinterinnen konnten dagegen nicht in die Entscheidung eingreifen. Kristina Vogel aus Erfurt belegte Platz sieben, Miriam Welte aus Otterbach wurde Neunte.