Premiere: Düsseldorfer Damen holen Hallenhockey-Titel

Premiere: Düsseldorfer Damen holen Hallenhockey-Titel

Berlin (dpa) - Die Damen des Düsseldorfer HC sind zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte deutscher Hallenhockey-Meister. Die Rheinländerinnen gewannen in der Berliner Schmeling-Halle im Finale gegen den Lokalrivalen HTC Uhlenhorst Mülheim 4:1 (1:0).

Die Tore erzielten Nationalspielerin Luisa Steindor, Elisa Gräve, Greta Gerke und Sabine Markert für den zuvor noch titellosen Düsseldorfer HC. „Wir haben die gesamte Saison über extra gut verteidigt. Das war eine tolle Leistung“, meinte DHC-Trainer Nico Sussenburger, dessen Team die gesamte Saison ungeschlagen blieb. Gleiches gilt auch für die HTHC-Herren, die nach 1994, 1996 und 2013 den vierten Titel unter dem Hallendach verbuchten.

In den Halbfinals am Vortag hatten Düsseldorfs Damen 7:4 gegen den Titelverteidiger Uhlenhorster HC Hamburg gewonnen und Mülheim den HTHC 3:2 im Siebenmeterschießen bezwungen. Bei den Herren gewann Harvestehude 6:3 gegen Titelverteidiger Uhlenhorst Mülheim, während Köln den Club an der Alster Hamburg mit 4:3 besiegte.