1. Sport
  2. Motorsport
  3. Formel 1

Südkorea-Rennen erneut mit Verlust

Südkorea-Rennen erneut mit Verlust

Seoul (dpa) - Das Formel-1-Rennen in Südkorea hat wieder für Rote Zahlen gesorgt. Der operative Verlust des Grand Prix am 14. Oktober soll laut einheimischer Medien umgerechnet rund 45 Millionen Euro betragen.

„Es ist schwer zu sagen, welche Auswirkungen der Verlust auf das kommende Jahr haben wird“, sagte einer der Organisatoren der Nachrichtenagentur Reuters. Es war zum dritten Mal nacheinander, dass das Rennen auf dem Kurs in Yeongam ein Minus einfuhr. Der Kurs - rund 400 Kilometer entfernt von Seoul - ist vorerst für sieben Jahren vertraglich an die Formel 1 gebunden. Das erste Mal wurde dort 2010 gestartet.