Ecclestone: Zu spät für 20. Rennen

Ecclestone: Zu spät für 20. Rennen

Dubai (dpa) - Die kommende Formel-1-Saison wird entgegen der eigentlichen Planung voraussichtlich in nur 19 Rennen entschieden. Geschäftsführer Bernie Ecclestone schloss bei einer Pressekonferenz anlässlich eines neuen Sponsorendeals in Dubai ein 20. Rennen aus.

Es sei unmöglich, „zu diesem späten Zeitpunkt“ noch einen Grand Prix hinzuzufügen, sagte der Brite. Die Lücke im Rennkalender war entstanden, nachdem die Premiere vor den Toren von New York auf 2014 verschoben worden war. Daraufhin waren einige Kandidaten genannt worden, die für den freien Termin am 21. Juli einspringen könnten. Unter anderem wurde mit einer Rückkehr der Türkei gerechnet. Auch ein Rennen in Portugal stand zur Debatte.

Mehr von Westdeutsche Zeitung