Motivation fehlt: Dreimaliger MotoGP-Weltmeister Lorenzo verkündet Rücktritt

Motivation fehlt : Dreimaliger MotoGP-Weltmeister Lorenzo verkündet Rücktritt

Der dreimalige Weltmeister Jorge Lorenzo hat seinen Rücktritt aus der MotoGP verkündet. Er habe sich nach einer Reihe von Verletzungen für diesen Schritt entschieden, sagte der 32 Jahre alte Spanier bei einer Pressekonferenz.

„Es gibt vier wichtige Tage im Leben eines Fahrers: Wenn du in die WM aufsteigst, wenn du dein erstes Rennen gewinnst, wenn du deine erste Meisterschaft gewinnst und wenn du deinen Ruhestand ankündigst“, sagte Lorenzo. „Dieser Tag ist für mich heute gekommen.“

Im Juni stürzte Lorenzo beim Rennen in Assen in den Niederlanden schwer und zog sich Wirbelbrüche zu. Nach dem Ende der Verletzungspause schaffte es der Spanier nur durch Ausfälle anderer Fahrer in die Punkteränge. Lorenzo sagte, dass ihm mittlerweile die Motivation fehle, um weiterhin in der MotoGP anzutreten. „Als ich in Assen stürzte, fragte ich mich: "Lohnt sich das wirklich?" Ich bin damit fertig, ich will nicht mehr fahren“, ergänzte der 32-Jährige.

Beim MotoGP-Saisonfinale in Valencia bestreitet Lorenzo seinen 297. und letzten Grand Prix. Er gewann insgesamt 68 Rennen und stand 152 Mal auf dem Podest. Er ging zudem 69 Mal von der Pole Position ins Rennen. Nach seinen WM-Titeln bei den 250ern (2006 und 2007) feierte er mit Yamaha drei WM-Titel in der MotoGP (2010, 2012 und 2015).

MotoGP mit Live-Video

Profil Jorge Lorenzo

Jorge Lorenzo auf Instagram

(dpa)