MotoGP Barcelona: Bagnaia bezwingt Martin

Barcelona · Motorrad-Weltmeister Francesco Bagnaia setzt sich in Katalonien gegen WM-Leader Jorge Martin durch.

Der Italiener Francesco Bagnaia fährt auf seiner Ducati über die Ziellinie und gewinnt das MotoGP-Rennen.

Der Italiener Francesco Bagnaia fährt auf seiner Ducati über die Ziellinie und gewinnt das MotoGP-Rennen.

Foto: Joan Monfort/AP/dpa

Der italienische Motorrad-Pilot Francesco Bagnaia hat beim Grand Prix von Katalonien das Rennen der MotoGP gewonnen. Der Titelverteidiger in der Königsklasse setzte sich in Barcelona gegen seine spanischen Ducati-Markenkollegen Jorge Martin und Marc Márquez durch. Mit dem Sieg schob sich Bagnaia auf die zweite Position der Fahrerwertung und machte Punkte auf Martin gut, der weiterhin Gesamtführender ist.

Honda-Testpilot Stefan Bradl absolvierte in Barcelona den zweiten Gaststart der laufenden MotoGP-Saison. Der 34-jährige Zahlinger hatte das gesamte Wochenende über gesundheitliche Probleme und musste eine Trainingseinheit auslassen. Bradl kämpfte sich im Grand Prix über die Distanz, verpasste als 19. aber die Punkteränge. Am kommenden Wochenende wird die Motorrad-WM-Saison in Mugello in Italien fortgesetzt.

© dpa-infocom, dpa:240526-99-169649/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort