Infektion im Kniegelenk: Medaillenfavoritin Focken verpasst Ringer-EM

Infektion im Kniegelenk : Medaillenfavoritin Focken verpasst Ringer-EM

Kaspijsk (dpa) - Die ehemalige Ringer-Weltmeisterin und WM-Zweite von 2017 Aline Focken hat ihre Teilnahme an der Europameisterschaft in der nächsten Woche abgesagt.

Die Krefelderin muss wegen der Folgen einer bakteriellen Infektion im Kniegelenk passen, wie sie mitteilte. Wegen der Blessur sei das Gelenk operativ gespült und der entzündete Schleimbeutel entfernt worden, berichtete sie. Focken holte 2014 WM-Gold, ein Jahr später WM-Bronze und im Vorjahr WM-Silber und galt damit als Favoritin auf Edelmetall bei der EM.

„Nach ein paar Tagen Krankenhaus und Schiene geht es jetzt zwar langsam bergauf, aber die Enttäuschung, trotz guter Form und Vorbereitung so kurz vor einem Event noch absagen zu müssen, ist schon groß“, schrieb Focken. „Aber es bleibt nichts anderes als nach vorne zu schauen. Mit ein bisschen Glück bin ich in ein paar Tagen wieder auf der Matte und die Vorbereitung für die WM in Budapest wird dann gestartet!“ Der Saisonhöhepunkt steigt Ende Oktober in Ungarn.

Mehr von Westdeutsche Zeitung