Feldhockey Mannheimer HC holen das Titel-Double

Bonn · Die Herren des Mannheimer HC haben das Double bei den deutschen Hockey-Meisterschaften geholt. Nach dem Hallen-Titel im Januar gewann der MHC auch das Feld-Endspiel in Bonn mit 2:0 nach Penaltyschießen gegen den Hamburger Polo-Club.

Justus Weigand (M) von den MHC-Herren spielt auch in der Nationalmannschaft.

Justus Weigand (M) von den MHC-Herren spielt auch in der Nationalmannschaft.

Foto: Federico Gambarini/dpa

Die Nationalspieler Raphael Hartkopf und Justus Weigand verwandelten ihre Versuche. „Ich bin sprachlos und komplett kaputt, aber überglücklich. Das war ein Riesenkampf“, sagte Weigand, der zudem zum wertvollsten Spieler der Endrunde gewählt wurde.

Beim 2:2 (0:1) nach 60 Minuten hatte der Neuseeländer Kane Russell (28. Minute) Polo per Siebenmeter vor 3148 Zuschauern in Führung gebracht, ehe Mannheim die Partie durch Mario Schachner (33.) und Weigand (39.) drehte. Den erneuten Ausgleich markierte erneut Russell (45./Strafecke). Beide Finalisten qualifizierten sich zudem für die Euro Hockey League.

© dpa-infocom, dpa:240519-99-91152/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort