1. Sport
  2. Liveticker
  3. Wuppertaler SV

Der Kader des Wuppertaler SV ist geschrumpft

Fußball-Regionalliga : WSV-Kader ist geschrumpft

Wegen drei Coronafälle und dem vorläufigen Abschied von Yannick Geisler stehen Trainer Voigt derzeit nur noch 18 Spieler zur Verfügung. Weitere Spielabsagen am Wochenende. Ob die Nachholpartie gegen Straelen am kommenden Mittwoch stattfinden kann, entscheidet sich wohl erst am Montag.

Auf nur noch 18 Mann ist aktuell der Regionalliga-Kader des Wuppertaler SV zusammengeschrumpft. Auch bei dem dritten Spieler, der seit einer Woche von der Mannschaft isoliert ist, hat sich jetzt der positive Coronatest bestätigt. Die ersten beiden sind noch bis 17. November in Quarantäne. Derzeit nicht mehr bei der Mannschaft ist zudem wie berichtet Mittelfeldspieler Yannick Geisler. Er ist derzeit beruflich so eingespannt, dass er nicht trainieren kann. Sein Bruder führt einen Lebensmittelmarkt und er hilft in dem Geschäft mit. Der Verein will die weitere Entwicklung mit Geisler bis zum Jahresende abwarten und dann mit ihm das weitere Vorgehen beraten. Für das Spiel in Köln am Samstag wird der Kader - wie gegen Wegberg - durch Mittelfeldspieler Niklas Fensky (18) aus der A-Jugend ergänzt. Red