1. Sport
  2. Liveticker
  3. Wuppertaler SV

„Auf die Leistung kann man aufbauen“

Fußball-Regionalliga : „Auf die Leistung kann man aufbauen“

Neben Selbstkritik nach der dritten Niederlage in Folge nahmen die Spieler des Wuppertaler SV auch Positives von ihrem Auftritt beim 0:1 bei der U 21 des 1. FC Köln mit

. Kevin Pires Rodrigues kommentierte: „Wir waren bis zum Platzverweis sehr gut im Spiel drin. Jeder von uns hat über 90 Minuten gefighted und alles reingeworfen. Dennoch gab es ein, zwei Kontersituationen, die wir hätten besser ausspielen müssen. Was uns nicht passieren darf ist natürlich, dass wir direkt nach der Pause das Tor kassieren. Trotzdem gibt uns der Auftritt insgesamt Mut.“

Kapitän Tjorben Uphoff sagte: „Das war heute ein ordentlicher Auftritt von uns. Wir haben auch in Unterzahl über weite Strecken so verteidigt, wie wir es die Woche über trainiert haben. Das war die letzten Spiele nicht so gut. Es tut jetzt trotzdem weh, denn es läuft momentan nicht viel für uns. Beim Gegentor verteidigen wir den ersten Ball nicht gut. Wir sind da nicht aktiv genug zum Ball gegangen. Unsere Leistung heute war dennoch gut, insbesondere unter Berücksichtigung der langen Unterzahl. Klar hatten wir wenig Akzente nach vorne - das ist in Unterzahl dann aber auch schwer. Nichtsdestotrotz sage ich: Wir haben heute sehr wenig Chancen zugelassen - darauf müssen und werden wir aufbauen.“

Zur defensiven Stabilität hatte auch Innenverteidiger Kevin Pytlik beigetragen. Der durfte sich an seinem 23. Geburtstag zwar über eine gute persönliche Leistung, nicht aber über Punkte freuen.