Zehnkämpfer Schrader verzichtet auf Hallen-WM

Zehnkämpfer Schrader verzichtet auf Hallen-WM

Frankfurt/Main (dpa) - Knieprobleme verhindern einen Start von Zehnkämpfer Michael Schrader bei den Hallen-Weltmeisterschaften im polnischen Sopot (7. bis 9. März).

Als Silbermedaillengewinner der Freiluft-WM vom August in Moskau war der Leichtathlet vom SC Hessen Dreieich automatisch qualifiziert. Eine Reizung der Patellasehne verhinderte aber eine reibungslose Vorbereitung.

„Ein Start wäre nur infrage gekommen, wenn alles top ist“, erklärte der 26-Jährige am Dienstag. „Selbst dann wäre eine Medaille schwer geworden.“ Im Hinblick auf die Freiluftsaison mit der EM im August in Zürich will Schrader kein Risiko eingehen. Dort hält er eine Medaille für möglich. Nächstes Ziel ist das Mehrkampfmeeting im österreichischer Götzis am 31. Mai und 1. Juni.