Weltklasse-Weite für Diskuswerferin Müller

Bar (dpa) - Diskuswerferin Nadine Müller hat gleich zu Beginn des Olympiajahres für einen Paukenschlag gesorgt. Sie stellte beim Winterwurf-Europacup in Bar/Montenegro mit der Weltklasse-Weite von 68,89 Metern eine persönliche Bestleistung auf.

Die Vize-Weltmeisterin überbot damit gleich im ersten Wettkampf der Saison mühelos die Qualifikationsnorm für die Sommerspiele in London (62,00). Weiter als die 26-Jährige aus Halle warf in diesem Jahrtausend bislang nur die Weißrussin Irina Jatschenko am 31. Juli 2004 (69,14). „Im Training hat sich eine gute Weite angedeutet. Außerdem waren die Bedingungen hier in Bar gut“, sagte Müller dem Fachportal „leichtathletik.de“. Mit einer Prognose für die Olympischen Spiele oder die Europameisterschaften in Helsinki hielt sich die deutsche Meisterin aber zurück: „Im Sommer werden die Karten neu gemischt.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort