Titelverteidigerin Semenya im 800-Meter-Finale

Titelverteidigerin Semenya im 800-Meter-Finale

Daegu (dpa) - 800-Meter-Titelverteidigerin Caster Semanya rennt bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Südkorea wieder um Gold mit.

Die 20 Jahre alte Südafrikanerin qualifizierte sich am Freitag in der persönlichen Saisonbestzeit von 1:58,07 Minuten als Erste des dritten Halbfinal-Laufs ohne Probleme für den Medaillenkampf am Sonntag.

Der Fall Semenya hat seit der WM 2009 für viel Wirbel gesorgt. Noch vor dem Endlauf, das die damals 18-Jährige in der Weltklassezeit von 1:55,45 Minuten gewann, hatte der Weltverband IAAF einen Geschlechts-Test für Semenya angeordnet. Ihre herb-männliche Erscheinung hatte Zweifel aufkommen lassen. Die IAAF führte als Konsequenz aus dem Fall als erster internationaler Sportverband eine Bestimmung für Athletinnen mit einer Überproduktion männlicher Hormone ein.