1. Sport
  2. Leichtathletik

Schwanitz holt Gesamtsieg in der Diamond-League

Schwanitz holt Gesamtsieg in der Diamond-League

Stockholm (dpa) - Kugelstoßerin Christina Schwanitz hat zum ersten Mal in ihrer Karriere den Gesamtsieg in der Diamond-League geholt.

Die Europameisterin gewann auch beim Meeting in Stockholm mit 20,13 Metern vor der Amerikanerin Michelle Carter (19,24) und ist damit bereits nach sechs von sieben Wettbewerben nicht mehr vom ersten Platz der Gesamtwertung dieser weltweiten Leichtathletik-Serie zu verdrängen. Um die 40 000 Euro Prämie und den Diamantpokal für diesen Erfolg auch tatsächlich einstreichen zu können, muss Schwanitz allerdings noch beim Diamond-League-Finale am 3. September in Zürich antreten. So sieht es das Reglement des Weltverbandes IAAF vor.

Olympiasiegerin und Weltmeisterin Valerie Adams belegte auch auf der eigens errichteten Anlage im Stockholmer „Königsgarten“ nur Rang vier (18,69). Die Neuseeländerin ist noch immer durch die Folgen einer langen Verletzungspause gehandicapt. Das Hauptprogramm des Stockholmer Meetings findet am Donnerstagabend im Olympiastadion statt.

Schwanitz hatte Adams Anfang Juli in Paris zum ersten Mal in ihrer Karriere besiegt. Für die 29-Jährige aus dem Erzgebirge war das bislang der Höhepunkt in dieser WM-Saison. Vier von sechs Diamond-League-Wettbewerben in diesem Jahr gewann Schwanitz bereits. Nur in Shanghai musste sie sich der Chinesin Lijiao Gong geschlagen geben, in London war sie am vergangenen Wochenende aufgrund ihrer Teilnahme an den deutschen Meisterschaften nicht dabei.