1. Sport
  2. Leichtathletik

Bulgarische Sprinterin Naimowa wegen Dopings gesperrt

Bulgarische Sprinterin Naimowa wegen Dopings gesperrt

Sofia (dpa) - Die bulgarische Sprinterin und Hallen-Europameisterin Tesdschan Naimowa ist vom Leichtathletik-Verband ihres Landes wegen Dopings lebenslänglich gesperrt worden.

In einer Urinprobe vom 3. März 2013 während der Hallen-EM in Göteborg sei die verbotene Substanz Drostanolon entdeckt worden, teilte der Verband nach Angaben der Nachrichtenagentur BTA mit. Damit habe Naimowa bereits zum zweiten Mal gegen die Anti-Doping-Regeln verstoßen. Die 26-Jährige wurde bereits 2008 aufgrund einer manipulierten Urinprobe während einer Trainingskontrolle für zwei Jahre gesperrt. Naimowa kann nun noch vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne gegen ihre Sperre vorgehen.