Kricket: Schlagballspiel des britischen Empires

Kricket: Schlagballspiel des britischen Empires

Berlin (dpa) - Das aus England stammende Kricket, ein Schlagballspiel mit elf Spielern pro Mannschaft, ist vor allem in den Ländern des einstigen britischen Empires populär.

Vor dem Spielbeginn losen die Kapitäne aus, welche Mannschaft mit dem Schlagen beginnt und welche im Feld spielt. Alle elf Akteure des Feld-Teams, aber nur zwei Schlagmänner der Gegner stehen auf dem Spielfeld. Scheiden sie aus, kommen nach und nach ihre Kollegen zum Einsatz.

Die Schlagmänner stehen jeweils vor einem Mal, nur einer aber ist am Schlag und verteidigt das sogenannte Wicket. Das nur 23 Zentimeter schmale Wicket besteht aus drei 71 Zentimeter hohen und 3,6 Zentimeter breiten, runden Hölzern, auf denen zwei Querhölzchen liegen. Die Feld-Mannschaft stellt einen Werfer, der mit einem aufsetzenden Wurf versucht, die Hölzer zu treffen. Gelingt dies, scheidet der Schlagmann aus. Trifft der Ball den Schlagmann und hätte nach Meinung des Schiedsrichters ohne den Körperkontakt das Wicket berührt, scheidet der Schlagmann ebenfalls aus.

Trifft der Schlagmann mit seinem Schläger den Ball, so dass dieser weit genug ins Feld rollt oder fliegt, laufen er und sein Kollege zum jeweils gegenüberliegenden Mal. Erreichen sie es, so lange der Ball unterwegs ist, wird dies als ein Run gezählt. Manchmal gelingen auch zwei Runs, die Schlagmänner kehren also sofort um und laufen aneinander vorbei zu ihrem ursprünglichen Wicket zurück.

Fängt ein Spieler der Feldmannschaft den Ball nach dem Schlag aus der Luft, scheidet der Schlagmann aus. Wird das Wicket mit einem Wurf aus dem Feld getroffen, solange die Batsmen unterwegs sind, scheidet der Schlagmann ebenfalls aus. Rollt der Ball aus dem Spielfeld, zählt dies vier Punkte, fliegt er ohne Bodenberührung aus dem Feld, werden automatisch sechs Runs gutgeschrieben.

Die Spieldauer variiert. Ein-Tages-Spiele werden in der Regel mit 50 sogenannten Overs à sechs Bälle, insgesamt also 300 Würfen pro Mannschaft gespielt - falls nicht alle Schlagmänner vorher ausgeschieden sind. Diese Spiele können acht Stunden dauern. Es gibt inzwischen auch eine kürzere Version mit 20 Overs, also 120 Würfen. Das Spiel ist beendet, wenn die zweite Mannschaft am Schlag die Punktzahl der ersten Mannschaft übertrifft oder alle ihre Schlagmänner ausgeschieden sind.