Hockey-Damen im zweiten Vergleich mit Belgien torlos

Hockey-Damen im zweiten Vergleich mit Belgien torlos

Worms (dpa) - Deutschlands Hockey-Damen haben in den ersten beiden Vergleichen einer Drei-Länderspiele-Serie gegen Belgien einen Sieg und ein Unentschieden erzielt.

Einen Tag nach dem 2:0-Erfolg in Worms musste die Mannschaft von Bundestrainer Michael Behrmann an gleicher Stelle trotz einer über weite Strecken überlegen geführten Begegnung und vieler Chancen mit einem 0:0 zufrieden sein.

„Es waren schwierige Bedingungen mit großer Hitze. Ich bin auch gar nicht unzufrieden, denn die Mannschaft hat trotz des anstrengenden Lehrgangs alles gegeben“, befand Behrmann. Außerdem seien die Belgierinnen stärker als allgemein angenommen.

Am Vortag hatte seine Auswahl das erste Duell durch Treffer von Maike Stöckel (40.) und Julia Müller (43./Strafecke) gewonnen. Dies war die erste Partie nach der vom Bundestrainer verkündeten Nominierungsempfehlung für die Olympischen Spiele in London. Der abschließende Test dieser Dreier-Serie steigt am Dienstag in Mainz.

Mehr von Westdeutsche Zeitung