1. Sport
  2. Handball

Dhünntalsperre: Trotz Trockenheit mehr Dhünn-Wasser

Dhünntalsperre : Trotz Trockenheit mehr Dhünn-Wasser

Grund dafür sind am Montag beginnende Untersuchungen der Bezirksregierung.

Eigentlich müssten wir von der Trockenheit schreiben. Dennoch wird die Dhünn am kommenden Montag, 15. Oktober, kurzfristig mehr Wasser führen. Nanu?

Auch in diesem Jahr begutachtet die Bezirksregierung Köln wieder die Talsperren des Wupperverbandes.

Am Montag wird die Große Dhünn-Talsperre einer technischen Prüfung unterzogen und am folgenden Tag, also am Dienstag, 16. Oktober, die zugehörigen Vorsperren.

Bei der Talsperrenschau wird die Funktionstüchtigkeit der Anlagen geprüft. Die Bezirksregierung kontrolliert dabei den Zustand des Staudamms, die Betriebseinrichtungen – wie z. B. Verschlüsse, Schieber, Regelorgane und die Messeinrichtungen der Talsperre sowie die vom Wupperverband erhobenen Messdaten.

Der Wupperverband weist darauf hin, dass bei der Kontrolle der Ablassorgane der Wasserstand in der Dhünn unterhalb der Talsperre kurzfristig ansteigen kann. Am 15. Oktober sollten deshalb die Anlieger und Nutzer der Dhünn besonders aufmerksam sein. Ähnliche Untersuchungen hatte es bereits im Oberbergischen gegeben; hier gab es erhebliche Niveauschwankungen im Bereich der Agger.

Die Talsperrenschauen beginnen jeweils um 9.30 Uhr.