Sprenger verkündet Abschied aus Nationalteam

Sprenger verkündet Abschied aus Nationalteam

Kiel (dpa) - Christian Sprenger hat seinen Abschied aus der deutschen Handball-Nationalmannschaft verkündet. Der 28-Jährige Profi vom THW Kiel gab seine vielen Verletzungen, die hohen Belastungen in Verein und Auswahl sowie die verpasste Olympia-Qualifikation als Gründe für seinen Rücktritt an.

„Diese Entscheidung fiel mir sehr, sehr schwer, da es immer mein Traum war und mein Traum ist, für Deutschland aufzulaufen. Aber die angesprochenen Belastungen fordern ihren Tribut an meinem Körper. Ich möchte noch ein paar Jahre auf sehr hohem Niveau meinem Beruf nachgehen können“, sagte der Rechtsaußen.

Sprenger kam in 86 Länderspielen auf 185 Tore und wurde bei der vergangenen Europameisterschaft in Serbien ins All-Star-Team gewählt. „Sprengi ist charakterlich ein ganz feiner Kerl, er hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt. Ich habe mit ihm lange über seine Situation gesprochen, ich respektiere seine Entscheidung, dass er aufgrund seiner zahlreichen Verletzungen dem Nationalteam nicht mehr zur Verfügung steht“, sagte Bundestrainer Martin Heuberger.

Mit dem SC Magdeburg gewann Sprenger 2007 den EHF-Cup, mit dem THW Kiel 2010 die Champions League 2010 und die Deutsche Meisterschaft sowie 2011 den DHB-Pokal.