Champions League: Reinkind führt THW Kiel zum Erfolg in Veszprem

Champions League : Reinkind führt THW Kiel zum Erfolg in Veszprem

Die Handballer des THW Kiel haben ihren ersten Sieg in der Vorrunde der Champions League gefeiert.

Beim ungarischen Vertreter Telekom Veszprem setzten sich die Norddeutschen mit 37:31 (16:13) durch. Der Norweger Harald Reinkind erzielte acht Treffer für den THW, der Ägypter Omar Yahia war fünfmal für Veszprem erfolgreich.

Im Duell der Rekordmeister beider Länder erwischten die Kieler einen optimalen Start. Nach nicht einmal zwei Minuten lagen sie durch das Tor von Reinkind und die beiden Treffer von Hendrik Pekeler mit 3:0 in Führung. Zwar konnte Veszprem zwischenzeitlich ausgleichen, doch in der 28. Minute traf Rune Dahmke zum 15:10.

Veszprem versuchte mit ständig wechselnden Aufstellungen im Rückraum, den Rückstand zu verkürzen. Aber auch die ehemaligen Bundesliga-Stars Kentin Mahé, Rasmus Lauge und Petar Nenadic schafften es nicht, Ordnung in das Spiel der Ungarn zu bringen. Mit seinem verwandelten Gegenstoß zum 27:22 (45.) stellte Pekeler die Weichen zum THW-Sieg. Eine starke Leistung zeigte der dänische Weltmeister-Torwart Niklas Landin im Tor der Norddeutschen.

Auch die nächste Aufgabe haben die „Zebras“ in der Königsklasse zu lösen. Am Mittwoch (19.00 Uhr/Sky) geht es vor heimischem Publikum gegen den weißrussischen Titelträger HC Brest.

Gruppenphase Champions League

Homepage THW Kiel

Kader THW Kiel

Spielplan THW Kiel

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung