Image-Problem

Image-Problem

Vielleicht sollten Sie beim DHB einmal das Kommunikationsleck in der Zentrale finden - und es beseitigen. Dieser Verband nämlich, der unter dem neuen Präsidenten Bernhard Bauer und dem starken Mann Bob Hanning alles besser machen wollte als die gealterte Führung von einst, erlebt mit dem Fall Heuberger nicht seinen ersten Rückschlag.

Die peinliche (Nicht-)Qualifikation für die WM 2015 in Katar, die elend lange Bundestrainer-Suche, der vermeintliche Doping-Fall-Kraus - und jetzt auch noch das: Ein aus dem Amt gejagter Bundestrainer soll zurück in den Nachwuchsbereich des DHB. Was grundsätzlich - vor allem ob Heubergers Expertise auf diesem Gebiet - legitim ist, wäre besser mit dem Protagonisten vertraglich abgesichert - bevor es an die Öffentlichkeit gerät.

Nun hat sich Heuberger anders entschieden. Und die neuen Macher haben langsam ein echtes Image-Problem.

Mehr von Westdeutsche Zeitung