Rechtsaußen Mike Schulz verlängert bei der HSG Krefeld

Handball : Mike Schulz verlängert bei der HSG

Der Linkshänder bleibt den Krefeldern erhalten.

Handball-Zweitligist HSG Krefeld kommt bei der Zusammenstellung des zukünftigen Kaders weiter voran. Nun gab der Klub die Verlängerung des Vertrages mit Rechtsaußen Mike Schulz um ein Jahr bekannt. Der 28-Jährige ist ein Kind des Niederrheins, wurde in Moers geboren, wo er heute noch lebt. Seine Stationen im Jugendbereich waren der SV Neukirchen, TV Aldekerk, TV Oppum und TuSEM Essen. Dort gab er als 17-Jähriger bereits sein Debut in der Bundesliga. Über den TV Emsdetten und den Leichlinger TV gelangte Schulz nach dem Aufstieg der Krefelder in die 2. Liga zur HSG. Für Sportchef Stefan Nippes passt Schulz in das Anforderungsprofil, nachdem möglichst viele Spieler aus der Region verpflichtet werden sollen: „Mike hat sich in unserem Team sehr gut eingelebt und ist mit seiner Erfahrung und individuellen Qualität eine Verstärkung. Er soll bei uns eine Säule in einem jungen Team sein.“ Schulz ist zuversichtlich: „Ich fühle mich in Krefeld sehr wohl und das noch junge Projekt HSG gefällt mir. Natürlich würde ich im Moment gerne mehr Siege feiern. Aber hier kann langfristig etwas Gutes entstehen und davon möchte ich ein Teil sein.“ Schulz warf in dieser Spielzeit 29 Tore bei 17 Einsätzen, gilt zudem als guter Siebenmeterschütze. Seine Position teilt sich der Linkshänder mit dem Esten Karl Roosna, bei dem 28 Tore in 18 Spiele notiert wurden. ps