Handball Marquardt überzeugt in der Heimat

Gelnhausen · Der ehemalige Junioren-Nationalspieler erzielt acht Tore. Erstmals spielt er wieder über 60 Minuten

Cedric Marquardt erzielte acht Tore gegen Gelnhausen.

Cedric Marquardt erzielte acht Tore gegen Gelnhausen.

Foto: Samla Fotoagentur/samla.de

Die HSG Krefeld Niederrhein hat sich vier Spieltage vor dem Saisonende mit einem 32:27-Erfolg beim Tabellensiebten TV Gelnhausen für die Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga qualifiziert. Der Drittligist verfügt in der Tabelle der Süd-West-Staffel nun über uneinholbare zwölf Punkte Vorsprung vor der HSG Hanau auf Rang fünf. Dieser Tabellenplatz ist für die Qualifikation ausschlaggebend, denn selbst der vierte Rang würde laut Reglement den Krefeldern noch reichen, da lediglich der TuS Ferndorf an der Aufstiegsrunde teilnehmen wird. Alle weiteren Klubs der Süd-West-Staffel verzichteten aus finanziellen Gründen auf eine Meldung.