Handball HSG siegt im hart umkämpften Derby

Aldekerk · Mit 32:30 setzten sich die Krefelder in Aldekerk durch.

HSG-Kapitän Merten Krings im Zweikampf mit der Aldekerker Abwehr in einem umkämpfen Derby.

HSG-Kapitän Merten Krings im Zweikampf mit der Aldekerker Abwehr in einem umkämpfen Derby.

Foto: samla.de

Das erste Nachbarschaftsderby zwischen dem TV Aldekerk und der HSG Krefeld in der Weststaffel der 3. Bundesliga wollte sich die niederrheinische Handball-Gemeinde nicht entgehen lassen. So platzte die eher beschauliche Vogteihalle in Nieukerk mit weit über 700 Zuschauern aus allen Nähten. Am Ende einer Tempo geladenen und körperlich sehr robust geführten Begegnung gewann der Favorit aus der Seidenstadt verdient mit 32:30. Der Herausforderer und Aufsteiger aus Aldekerk konnte mit erhobenen Kopf das Parkett verlassen. Das Team von Trainer Tim Gentges hatte sich nach Kräften gewehrt, lieferte dem Tabellenführer einen Kampf auf Biegen und Brechen, war von der klammheimlich erhofften Überraschung aber dann noch ein ganzes Stück entfernt.