HSG Krefeld verlängert mit Kevin Christopher Brüren

Handball : Kevin Christopher Büren verlängert bei der HSG Krefeld

Der Handball-Verein hat jedoch auch einige Abgänge zu verzeichnen, darunter der Kapitän.

Aufstiegsheld Kevin Christopher Brüren verlängert seinen Vertrag beim Noch-Zweitligisten HSG Krefeld und soll bei der Neugestaltung des zukünftigen Drittligakaders eine zentrale Rolle spielen. Der 26-jährige Torjäger hatte mit seinem entscheidenden Treffer bei der Aufstiegsrelegation in Rostock die Tür zur 2. Handball-Bundesliga aufgestoßen, war in der abgelaufenen und ist in der aktuellen Saison der beste Torschütze seines Klubs. Zum zweiten Mal in Folge ist Brüren bei der WZ-Sportlerwahl als Kandidat aufgestellt. HSG-Sportchef Stefan Nippes: „Kevin will trotz guter Angebote den Weg mit uns weiter gehen. Es ist uns gelungen, ihn von unserem Konzept zu überzeugen.“ Der 1,91 Meter große Linkshänder ist damit der erste Spieler aus dem aktuellen Kader, der bleiben wird.

Das neue Konzept sieht eine starke Verjüngung der Mannschaft vor, daher werden zwei bewährte Kräfte den Klub verlassen. Der 30-jährige Abwehrchef Damian Janus will nach einer strapaziösen Zweitliga-Saison wegen beruflicher Gründe sportlich kürzertreten. Ähnlich gelagert sind die Beweggründe beim 32-jährigen Kapitän Tim Gentges. Den Polizisten und letzten verbliebenen Spieler aus dem HSG-Gründungskader zieht es zu seinem Stammverein, dem Regionalligisten TV Aldekerk. Außerdem verlässt überraschend Torhüter Frederik Stammer den Klub. Den 23-jährigen Dänen zieht es zurück in die Heimat. ps