Handball HSG Krefeld Niederrhein startet mit einer Top-Bilanz in die Rückrunde

Krefeld · Die Handballer des Drittligisten haben noch kein Auswärtsspiel in dieser Saison verloren. Zum Restart sind fast alle Spieler fit.

 HSG Trainer Mark Schmetz (2.v.l.) im Gespräch mit Tim Claasen (l.). Der Mittelmann ist derzeit erkrankt, wird der HSG am Wochenende fehlen.

HSG Trainer Mark Schmetz (2.v.l.) im Gespräch mit Tim Claasen (l.). Der Mittelmann ist derzeit erkrankt, wird der HSG am Wochenende fehlen.

Foto: Samla Fotoagentur/samla.de

Rechtzeitig zum Endspurt in der Westgruppe der 3. Handball-Bundesliga kann Trainer Mark Schmetz bei der HSG Krefeld aus dem Vollen schöpfen. Vor dem Jahresauftakt beim TuS Spenge am Samstag um 19.15 Uhr steht dem ehemaligen niederländischen Nationalspieler ein voller Kader zur Verfügung. Drei Kreisläufer, drei Rechtsaußen, drei Torhüter und gar vier Akteure für die halbrechte Angriffsseite stehen Schmetz vor der Reise nach Ostwestfalen zur Verfügung. Erstmals hat der gerade 46 Jahre alt gewordene Trainer seit seinem Amtsantritt fünf Linkshänder im Kader. Die taktischen Möglichkeiten sind sprunghaft gestiegen.