Erneute Verletzung Tim Claasen bleibt der Pechvogel bei der HSG Krefeld Niederrhein

Krefeld · Hiobsbotschaft für die HSG Krefeld Niederrhein: Spielmacher Tim Claasen fällt nach seinem erfolgreichen Comeback erneut aus. Ein Muskelfaserriss zwingt den 26-Jährigen zu mindestens vier Wochen Pause.

Tim Claasen war gerade wieder richtig ins Spiel integriert, da bremst ihn eine Verletzung wieder aus.

Tim Claasen war gerade wieder richtig ins Spiel integriert, da bremst ihn eine Verletzung wieder aus.

Foto: Samla Fotoagentur/samla.de

Spielmacher Tim Claasen bleibt der große Pechvogel beim Handball-Drittligisten HSG Krefeld Niederrhein. Die Hiobsbotschaft von der Verletzung überbrachte HSG-Geschäftsführer Andre Schicks vor dem Spitzenspiel in der Süd-West-Staffel am Sonntag um 16 Uhr bei der HSG Rodgau Nieder-Roden: „Tim fällt für mindestens vier, wahrscheinlich sechs Wochen nach einem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich aus. Wir drücken die Daumen, dass er schnell wieder auflaufen kann.“ Der 26-Jährige war im Derby gegen Aldekerk in der Yayla-Arena bereits nach einer Viertelstunde ausgewechselt worden, konnte fortan nicht mehr weiterspielen. Dabei kämpft der gebürtige Lübecker derzeit um einen neuen Vertrag bei den Schwarz-Gelben, der derzeit gültige Kontrakt läuft im Sommer aus, mit guten Leistungen wollte sich der Wahl-Krefelder empfehlen.