Handball-EM: Dänemark schlägt Weltmeister Russland

Handball-EM: Dänemark schlägt Weltmeister Russland

Herning (dpa) - Co-Gastgeber Dänemark ist bei der Handball-EM der Frauen nur noch einen Sieg vom Halbfinale entfernt. Am ersten Hauptrunden-Spieltag im dänischen Herning deklassierte der Olympiasieger von 2004 den aktuellen Weltmeister Russland mit 26:20 (12:11).

Die weiter ungeschlagenen Däninnen, bei denen Torfrau Karin Mortensen sowie Top-Torschützin Mie Augustesen (sieben Treffer) den Sieg sicherstellten, führen die Tabelle der Gruppe I nun mit 6:0 Punkten an.

Die Russinnen liegen vor den beiden abschließenden Spieltagen als Gruppenvierter bereits vier Punkte hinter dem EM-Gastgeber. Ihnen droht ein frühes Aus, da nur die ersten beiden Mannschaften weiterkommen.

Zuvor hatten Rumänien und Geheimfavorit Montenegro in dieser Gruppe ihre Chancen aufs EM-Halbfinale gewahrt. Die Rumäninnen setzten sich deutlich mit 31:22 (14:12) gegen Kroatien durch, Montenegro gewann knapp mit 22:20 (12:12) gegen Spanien. Der EM- Zweite von 2008 von der iberischen Halbinsel ist als Tabellen- Schlusslicht mit 0:6 Punkten damit bereits ohne Chance auf den Halbfinaleinzug, Rumänien und Montenegro liegen punktgleich mit 4:2 Zählern hinter Dänemark und vor Russland und Kroatien (je 2:4 Punkte).

In der zweiten Hauptrundengruppe im norwegischen Lillehammer, die Schweden mit zwei Punkten Vorsprung vor Norwegen anführt, war spielfrei.