DHB-Torfrau Schülke sichert Chance auf Turniersieg

DHB-Torfrau Schülke sichert Chance auf Turniersieg

Umag (dpa) - Die deutschen Handballerinnen bleiben beim Croatia Cup in Umag ungeschlagen und kämpfen um den Sieg beim Testturnier für die Europameisterschaft.

Am Freitagabend besiegte die Mannschaft von Bundestrainer Heine Jensen Gastgeber Kroatien in ihrem zweiten Turnierspiel dank einer starken Leistung von Torfrau Katja Schülke, einer guten Defensive und vielen Gegenstoßtreffern verdient mit 26:20 (10:10). Beste deutsche Torschützin war Rechtsaußen Svenja Huber vom Thüringer HC mit sieben Treffern. Am Donnerstag hatte die DHB-Auswahl 25:25 (13:13) gegen Vizeweltmeister Serbien gespielt, am Samstag geht es zum Abschluss gegen den WM-Vierten Polen (2:2 Punkte).

Dank Schülke, die 20 Würfe abwehrte, und Hubers Siebenmetertoren gingen die Deutschen beim 7:6 in der 19. Minute erstmals in Führung, konnten den EM-Gastgeber allerdings zunächst nicht abschütteln. Nach dem Pausenstand von 10:10 gelang der Mannschaft von Bundestrainer Jensen beim 13:10 die erste Drei-Tore-Führung.

Im Gegensatz zum Remis gegen Serbien waren die Deutschen viel effektiver im Abschluss und ließen deutlich weniger Chancen aus. Mit ihrem sechsten Treffer brachte Huber die DHB-Auswahl spätestens beim 20:14 (44.) uneinholbar nach vorne. Nadja Nadgornaja vom Thüringer HC, die sich gegen Serbien eine Kniescheibenprellung zugezogen hatte, wärmte sich zwar mit der Mannschaft auf, wurde aber nicht eingesetzt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung