1. Sport
  2. Handball
  3. Bergischer HC

BHC: Weitere Zu- und Abgänge beim BHC

BHC : Weitere Zu- und Abgänge beim BHC

Wuppertal. Eine Woche vor dem Start in die Restrunde der Handball-Bundesliga mit dem wichtigen Abstiegsduell gegen den TVB Stuttgart (Samstag, 11. Februar, 19 Uhr, Klingenhalle) hat Handball-Bundesligist Bergischer HC zahlreiche personelle Veränderungen für die neue Saison bekanntgegeben.

So verlassen nach Rückraumspieler Maximilian Hermann (HSG Wetzlar) und Kreisläufer Moritz Preuss (beide zum VfL Gummersbach) und Torwart Björgvin Gustavsson (zurück nach Island) noch drei weitere Spieler den BHC zum Saisonende. Es sind Rechtsaußen Nils Artmann und Rückraumspieler Alexander Hermann, deren Verträge auslaufen (um Hermann hatte sich der BHC bemüht), sowie Linksaußen Christian Hosse. Mit dem Solinger Eigengewächs gab es eigentlich einen längerfristigen Vertrag. Er wollte sich aber nicht weiter äußern, bevor feststehe, wohin er wechsele.

„Für Dankesreden an alle ist es zu früh. Wir haben in der anstehenden Rückrunde noch einiges miteinander zu leisten“, erklärten Jörg Föste für den Beirat der Bergischen und Viktor Szilagyi, der sportliche Leiter des BHC. Schließlich will der BHC, der aktuell auf dem letzten Platz fünf Punkte vom rettenden Ufer entfern ist, noch den Klassenerhalt schaffen. Sämtliche Verträge die mit den gestern parallel bekanntgegebenen Neuverpflichtungen bekanntgegeben wurden, gelten allerdings für erste und zweite Liga, so Jörg Föste, der von einem hochkarätigen Quartett und Verstärkungen sprach.

Vom schwedischen Erstligisten Alingsas HK kommt der 25-jährige Nationalspieler Max Darj an die Wupper. Der Kreisläufer hat bei der Weltmeisterschaft in Frankreich an der Seite von Jesper Nielsen den Innenblock des Dreikronen-Teams gebildet und damit maßgeblichen Anteil am guten Abschneiden der Schweden besessen. Der 28-jährige National-Linksaußen der Tschechischen Republik, Milan Kotrc, der in 26 Länderspielen bislang 44 Treffer erzielte, wechselt von Dukla Prag zu den Löwen. Torhüter Bastian Rutschmann von Frischauf Göppingen wechselt zum letztjährigen Final-Four- Halbfinalisten. Der 34-jährige Schlussmann wird damit als erfahrener Part das Gespann mit Christopher Rudeck bilden, der bereits im Herbst bis 2019 verlängert hatte.

Der Vierte im Bunde ist Csaba Szücs, der vom TSV Hannover-Burgdorf ins Bergische Land kommt. Der 29-jährige Slowake hat in 53 Länderspielen 99 Treffer erzielt und kann sowohl in der Deckung als auch im Rückraum variabel eingesetzt werden. „Für alle vier Positionen haben wir unsere jeweiligen Wunschspieler an den BHC binden können“, kommentieren BHC-Beirat Jörg Föste und der sportliche Leiter Viktor Szilagyi die Transfers.