1. Sport
  2. Handball
  3. Bergischer HC

Handball-Bundesliga: Niederlage gegen Magdeburg: Durststrecke des BHC hält an

Handball-Bundesliga : Niederlage gegen Magdeburg: Durststrecke des BHC hält an

Die bisherige Heimstärke half dem Handball-Bundesligisten am Mittwoch nicht.

Wuppertal. Mit 24:31 (12:15) unterlagen die Löwen dem amtierenden DHB-Pokalsieger und aktuellen Tabellenneunten SC Magdeburg und kassierten ihre erste Niederlage in Solingen seit Mai 2015. Mit weiter fünf Punkten rangiert der BHC auf dem vorletzten Tabellenplatz und muss in zehn Tagen zum Abstiegsgipfel zum Tabellenletzten Coburg.

Einen Fehlstart wie zuletzt in Erlangen vermeiden und die dann in der Halle aufkommende Dynamik zu nutzen, lautete die Vorgabe - und das schien zunächst auch zu gelingen. Zwar gingen die Gäste durch ihren Rechtsaußen Robert Weber und Gegenstoßtreffern von Yves Grafenhorst mit 4:2 in Führung, aber der BHC fing sich, angeführt vom kampfstarken Maximilian Hermann und Rechtsaußen Arnor Gunnarsson, wieder und legte seinerseits auf 7:5 vor.

Wer nun gehofft hatte, die Gastgeber kommen in einen Flow, sah sich getäuscht, und in den nächsten Minuten zeigte sich die tiefsitzende Verunsicherung nach fünf Niederlagen in Folge. Mit technischen Fehlern und Fehlanspielen lud man die an diesem Tag sicher nicht unschlagbaren Gäste zu Gegenstößen ein. Der BHC geht weiter durch ein tiefes Tal.