1. Sport
  2. Handball
  3. Bergischer HC

Neu-Kapitän Fabian Gutbrod ist beim Bergischen HC gut drauf

Handball-Bundesliga : Kapitän Gutbrod ist beim BHC gut drauf

Gutbrod trifft in der Vorbereitung aus dem Feld bisher am besten und sehr konstant. Trainer Sebastian Hinze ist mit dem Vorbereitungsstand der Mannschaft zufrieden. Noch fünf Testspiele bis zum Saisonstart.

Einen Zusammenhang mit dem neuen Amt von Fabian Gutbrod bei Handball-Bundesligist Bergischer HC wollte dessen Trainer Sebastian Hinze nicht herstellen. Aber auf jeden Fall ist der neue Kapitän des BHC aktuell auch auf dem Feld sehr gut drauf. Beim 36:32-Testspielerfolg über Zweitligist N-Lübbecke erzielte der 32-Jährige, der mit seiner neuen Kurzhaarfrisur allerdings viel jünger wirkt, sechs Treffer und war damit erneut bester Feldtorschütze seines Teams. Übrigens vor Vizekapitän Max Darj (4). Hinze führt Gutbrods gute Form vor allem auf dessen körperlich guten Zustand zurück. Der Halblinke ist bisher verletzungsfrei durch die Vorbereitung gekommen, anders etwa als Daniel Fontaine, der nach seinem Wiedereinstieg aktuell Rückenprobleme hat und genau wie Csaba Szücs (Leistenbeschwerden) am Mittwoch geschont wurde. „Bei beiden müssen wir erst einmal abklären, wie schlimm es ist, für Samstag gegen Essen kommen sie sicher nicht infrage“, sagt Hinze.

Mit dem Status Quo der Mannschaft sei er ansonsten sehr zufrieden“, sagt der Trainer, der die Intensität auch in den Testspielen nun weiter steigert. Fünf sollen es noch bis zum Saisonstart sein. Am Samstag gegen Essen werde er wohl wieder mit unterschiedlichen Blöcken agieren, so dass jeder Spieler in etwa die gleichen Anteile erhalte. Wichtig auch für die Neuen wie Tom Bergner und Tom Kare Nikolaisen, die sich mit Darj am Kreis und im Innenblock abgewechselt hatten. Auch Nationalspieler David Schmidt finde sich auf Halbrechts ins Spielsystem immer besser ein und könne seine Schussstärke immer besser zur Geltung bringen.

Die Kapitänswahl war beim BHC übrigens reine Mannschaftssache, wie Trainer Hinze betont. „Mit dem Ergebnis kann ich sehr gut leben“, schiebt er nach. Auf die Zusammenstellung des Mannschaftsrats, der ebenfalls in dieser Woche bestimmt werden soll, und für ihn der entscheidende Ansprechpartner sei, werde er dann Einfluss nehmen, so Hinze. Gutbrod und Darj seien dabei gesetzt.