Analyse Warum der Handball-Erstligist gegen Melsungen bereits das sechste Spiel in Folge verlor Nachdenkliche Töne beim Bergischen HC

Kassel/Wuppertal/Solingen · Warum der Handball-Erstligist gegen Melsungen bereits das sechste Spiel in Folge verlor. Entscheidende Fehler, kaum ein Spieler in Topform – auch Sportgeschäftsführer Jörg Föste nimmt sich in die Pflicht.

Linus Arnesson hadert: auch dem Routinier unterliefen in der Schlussphase gegen Melsungen entscheidende Fehler.

Linus Arnesson hadert: auch dem Routinier unterliefen in der Schlussphase gegen Melsungen entscheidende Fehler.

Foto: JA/Andreas Fischer

Zehn Minuten vor Schluss glich Lukas Stutzke am Freitag Abend zum 23:23 für den Bergischen HC im Auswärtsspiel gegen die MT Melsungen aus. Nur sieben Minuten später stand es, wie berichtet, 29:23 für die Gastgeber, und das Spiel der Handball-Bundesliga war entschieden. Es war das nächste Match, in dem die Löwen gute Ansätze gezeigt haben, letztlich aber doch klar mit 26:31 verloren. Die Gründe dafür sind mannigfaltig, die Situation im Abstiegskampf bleibt besorgniserregend.