Handball-Bundesliga Der Bergische HC schreibt erste Liga noch lange nicht ab

Wuppertal · In dieser Woche laufen weitere Gespräche mit Spielern und dem Trainerteam.

Auch mit dem bisherigen Interim-Trainerteam Markus Pütz (l.) und Arnor Gunnarsson soll über eine eventuelle Weiterverpflichtung gesprochen werden.

Auch mit dem bisherigen Interim-Trainerteam Markus Pütz (l.) und Arnor Gunnarsson soll über eine eventuelle Weiterverpflichtung gesprochen werden.

Foto: JA/Andreas Fischer

Für jeden, der zum Bergischen HC hält, war der Sonntagabend von Wehmut geprägt. Der Handball-Bundesligist hat die letzte Chance zur sportlichen Rettung durch eine 30:40-Niederlage gegen die SG Flensburg-Handewitt verpasst. Er bleibt damit Vorletzter und müsste eigentlich in die 2. Bundesliga absteigen. Dass es so kommt, ist allerdings längst noch nicht beschlossene Sache. Es steht zumindest noch der Gang vors Schiedsgericht an.