1. Sport
  2. Handball
  3. Bergischer HC

Boomhouwer darf trotz Corona-Quarantäne jubeln

Handball-EM : Boomhouwer darf trotz Corona-Quarantäne jubeln

BHC-Spieler wurde positiv auf auf Covid 19 getestet. Seine Niederländer erreichen ohne ihn die EM-Hauptrunde.

Nach Max Darj hat es bei der Handball-Europameisterschaft einen zweiten BHC-Spieler mit Corona erwischt. Auch der Niederländern Jeffrey Boomhouwer ist positiv auf Covid 19 getestete worden. Wie Darj, der am Montag im Quarantänehotel das  Weiterkommen seiner Schweden bejubeln konnte, darf sich aber nun auch Boomhouwer auf die Hauptrunde freuen, an deren Ende er nach zwei negativen PCR-Test eventuell wieder wird eingreifen können. Am Fernsehschirm verfolgte der Linksaußen am Dienstagabend den 32:31-Erfolg seiner Nationalmannschaft in einem am Ende hochdramatischen Spiel gegen Portugal, womit sich die Niederländer Platz zwei in Gruppe B hinter den verlustpunktfreien Isländern (mit Ex-BHCer Björgvin Gustavsson) sicherten. „Ganz Budapest hat mich jubeln gehört“, übermittelte Boomhouwer nachher ins Bergische. Die Niederländer treffen nun in Hauptrundengruppe 2 auf Frankreich (Donnerstag, 18 Uhr), Montenegro (Samstag, 15.30 Uhr), Dänemark (Sonntag, 18 Uhr)  und auf Kroatien (Mittwoch 18 Uhr). 

Die Schweden, bei denen Darj eventuell schon wieder mitwirken kann spielen in Gruppe 1 am Donnerstag zunächst gegen Russland (15.30 Uhr), am Freitag gegen Polen (18 Uhr), am Sonntag gegen Deutschland (18 Uhr) mit dem künftigen BHCer Djibril M‘Bengue und am Dienstag gegen Norwegen (20.30 Uhr).

Sowohl Schweden als auch Norweger nehmen keine Punkte mit in die Hauptrunde. Die jeweils Gruppenersten  und - zweiten erreichen das Halbfinale.