1. Sport
  2. Handball
  3. Bergischer HC

BHCer Max Darj erreicht mit Schweden das EM-Finale

Handball-Europameisterschaft : BHCer Max Darj erreicht mit Schweden das EM-Finale

Darj trifft beim 34:33-Halbfinalsieg gegen Frankreich selbst einmal und steht gut 30 Minuten auf dem Feld. Im Endspiel trifft er mit Schweden am Sonntag auf Titelverteidiger Spanien.

Max Darj vom Bergischen HC steht mit Schweden im Finale der Handball-Europameisterschaft. Der Kreisläufer, der zwischenzeitlich wegen Corona hatte pausieren müssen, leistete am Freitagabend im Halbfinale seinen Beitrag zum überraschenden 34:33-Erfolg seines Teams über Frankreich. Helden der Partie waren freilich der Flensburger Jim Gottfridsson mit neun Treffern und Torwart Andreas Palicka. Palicka entnervte hervorragend gestarteten Franzosen mit seinen Paraden und traf in der ersten Halbzeit, als Schweden in Überzahlsituationen den anfänglichen 2:6-Rückstand immer weiter verkürzte und die Partie drehte, dreimal ins leere französische Tor. Mit seiner Parade in letzter Sekunde sicherte er den Schweden, die wohl ihr bisher bestes Spiel bei dieser WM machten, den Sieg.

Max Darj wurde in beiden Halbzeiten jeweils in den zweiten 15 Minuten eingesetzt. Er half in der ersten Halbzeit, die zunächst löchrige schwedische Abwehr zu stabilisieren und traf selbst einmal. Zwei wichtige Paraden steuerte im zweiten Durchgang auch Torwart Peter Johannesson bei, der im Sommer aus Lemgo zum BHC wechselt. 

Am Sonntag im Finale gegen Titelverteidiger Spanien (besiegte im anderen Halbfinale Dänemark mit 29:25)  haben die Schweden nun die Chance, nach der Vizeweltmeisterschaft vor einem Jahr diesmal einen Titel folgen zu lassen.  Das Spiel in Budapest wird um 18 Uhr angepfiffen.

(Budapest/Wuppertal)