BHC-Rechtsaußen Gunnarsson trifft vier Mal gegen Deutschland

Handball : Gunnarsson trifft vier Mal gegen Deutschland

Beim Länderspiel Deutschland gegen Island macht David Schmidt, der im Sommer zum BHC wechselt, sein erstes Tor für die A-Nationalmannschaft.

Die isländische Nationalmannschaft hat ihr Testspiel zur Handball-Europameisterschaft erwartungsgemäß gegen Deutschland verloren. In Mannheim hatte sie mit 25:33 (13:16) das Nachsehen. Arnor Gunnarsson, Rechtsaußen des Bergischen HC, war mit vier Treffern, davon einer per Siebenmeter, zusammen mit zwei Mannschaftskameraden bester Torschütze seines Teams. Gunnarsson begann stark, scheiterte kurz vor der Pause aber an der Latte, als Island dabei war, die Deutschen unter Druck zu setzen. Nach der Pause gewann er das erste Siebenmeter-Duell gegen Jogi Bitter, obwohl der dran war. Gunnarssons zweiten Versuch hielt Bitter später. Eine gute Figur machte auch Ex-BHCer Björgvin Gustavsson, der sich mit neuer Kurzhaarfrisur im isländischen Tor präsentierte. David Schmidt kam zu seiner Premiere für Team Deutschland. Der Rückraum-Linkshänder, der ab Sommer den BHC verstärkt, erzielte mit einem schwierigen Wurf den ersten Treffer im Nationaltrikot und wurde von seinen Mitspielern gefeiert. trd