1. Sport
  2. Handball
  3. Bergischer HC

Bergische HC — TSV Hannover-Burgdorf: BHC kommt nicht aus der Abstiegszone raus

Bergische HC — TSV Hannover-Burgdorf : BHC kommt nicht aus der Abstiegszone raus

Nach der 27:33 (13:19)-Niederlage in Hannover schrillen die Alarmglocken. Vor allem im Rückraum des BHC läuft wenig zusammen.

Wuppertal. Mit der dritten Bundesliga-Niederlage in Folge ist der Bergische HC in die zweiwöchige Länderspielpause gegangen. Nach einer vor allem vor der Pause schwachen Leistung unterlagen die Löwen am Sonntag bei den Recken des TSV Hannover-Burgdorf mit 27:33 (13:19) und bleiben in der Tabelle Handball-Bundesliga auf Abstiegsplatz 16.

Rund 3300 Zuschauer wollten sich die Partie in der Swiss Hall Arena, die gleich neben dem Fußballstadion liegt, anschauen. Die Recken hatten Fußballfreunden, die zuvor das Zweitliga-Spiel von Hannover 96 gegen Würzburg verfolgt hatten, verbilligten Eintritt gewährt, konnten wohl auch deshalb die 4100 Zuschauer fassende Halle noch gut füllen.Von einem Supersonntag für Hannover sprach der Hallensprecher schon vor dem Anpfiff der Handballpartie, weil 96 gegen Würzburg mit 3:1 gewonnen hatte - und tatsächlich konnten die bisher nur Neuntplatzierten Recken nachziehen. Und dass, ohne sich dabei allzusehr mühen zu müssen. Sie hatten dabei den Rückenwind des klaren Siegs gegen Göppingen im DHB-Pokal unter der Woche mitgenommen.

Den vollständigen Artikel können Sie am Montag in der Print-Ausgabe der Westdeutschen Zeitung lesen.